Sie sind hier: Startseite » Theater

Hotäu Geissehof

Stück für 9 Spieler
Spieldauer ca. 40 Min.

  • Vreni Stähli edel gekleidet, Dame von Welt, aber bodenständig, redselig, ca. 70 jährig, Zwillingsschwester von Bertha
  • Bertha Streuli einfache Frau, gekleidet im “Putzfrauenlook“, eher rabiat, aber clever, ca. 70 jährig, Zwillingsschwester von Vreni
  • Fernsehmoderator Tom modern gekleidet, hektisch, immer auf hundert, ca. 30 jährig
  • Kameramann Küre alternativ gekleidet, langsam in Bewegung und Sprache, beduselt, Schlaftablette in Person, braucht jeweils einen Moment, bis er es „tschegget“, ca. 25 jährig
  • Esther Schöni - Ex-Miss Schweiz edel gekleidet, aber bodenständig, ca. 75 jährig
  • Toni Koch, ca. 25 jährig
  • Madame Duvalle Hotelmanagerin, Businesskleidung, eingebildete Person, Ostschweizer-Dialekt (hat nichts mit dem Dialekt zu tun!), ca. 40 jährig
  • Pöschtler Kari Briefträger kurz vor der Pension, Frohnatur, ca. 60 jährig
  • Bettina Zimmermädchen, scheu, verliebt in Toni, ca. 20 jährig

Das Hotel Geissenhof erlebte auch schon bessere Zeiten. Madame Duvalle, knallharte Geschäftsfrau und Hotelmanagerin, möchte dem Laden mit einem besonderen Engagement auf die Sprünge helfen. Es gelingt ihr für einige Nächte eine Ex-Miss Schweiz ins Hotel zu locken. Allerdings: die Miss Schweiz von 1961! Die Nachbarin Bertha Streuli, als neugierige, aber bodenständige Nachbarin, hat für dieses Vorhaben nur ein müdes Lächeln übrig. Madame Duvalle hingegen, erhofft sich dadurch den ersehnten Aufschwung und plant wegen möglichem Andrang bereits bauliche Massnahmen, die auch das Nachbarhaus betreffen würden. Bertha Streuli müsste ihre Wohnung räumen! Doch diese findet zusammen mit Pöstler Kari Wege und Mittel, das Ganze auf den Kopf zu stellen. Ein Filmteam taucht auf und auch die Schwester von Bertha, die plötzlich als Miss Schweiz da steht, was zusätzlich zu Verwirrungen führt.